Skip to content

Category Archives: Trennkost

Prinzip der Trennkost

16-Nov-10

Trennkost – das Prinzip:

Grundprinzip ist – getrennte Aufnahme von Nahrungsmittel mit viel Eiweiß und jene die stark kohlehydrathaltig sind.

Unterschiede:

1) kohlehydtratreiche Nahrungsmittel – 2) eiweißreiche Nahrungsmittel – 3) neutrale Nahrungsmittel.

Die Mahlzeit können sie wie folgt zusammenstellen: Es dürfen NUR neutrale Lebensmittel mit den jeweils eiweißreichen und kohlehydratreichen Lebensmittel verzehrt werden. Das bedeutet im Sinne der Trennkost,dass diese Speisen weder die Eiweißverdauung noch die Kohlehydratverdauung stören.

Hier aber vorsichtig sein: Es können auch neutrale Lebensmittel Eiweiß- oder Kohlehydrate enthalten( dass ließe sich schwer vermeiden).Nachstehend eine Liste,welche Lebensmittel zu welcher Gruppe gehören.Hier handelt es sich ausschließlich um Lebensmittel die in der Trennkostlehre empfohlen werden.

NEUTRALE LEBENSMITTEL:

Getränke: Mineralwasser, verdünnte Gemüsesäfte, Kräutertees -

Gesäuerte Milchprodukte: Quark, Joghurt, Sahnedickmilch, Sahne, Käse ab 60 % Fett i. Tr., -

Gewürze, Kräuter, Keimlinge, Sprossen – Gelatine, Eigelb – Kerne, Samen, Nüsse – Rosinen, Heidelbeeren -

Gemüse: Zwiebeln, Wirsing, Weiß-und Rotkohl, Spargel, Sellerie, Sauerkraut, Rosenkohl, rohe Tomaten, Rettich, Radieschen, Pilze, Paprika, Oliven, Lauch, Kürbis, Kohlrabi, Karotten, Gurken, Fenchel, Chicoree, Brokkoli, Blumenkohl, Blattsalate, Avocado

KOHLEHYDRATREICHE LEBENSMITTEL:

Getreidearten: Dinkel, Mais, Hafer, Gerste, Roggen, Weizen.

Süßungsmittel: Apfel- und Birnendicksaft, Ahornsirup, Rübensirup, unraffinierter Zucker, Bienenhonig.