Skip to content

Category Archives: Fachausdrücke oder Lexikon

Abgießen oder Abgiessen

02-Dez-10

Abgießen – damit meint man, die Flüssigkeit, die beim Kochen entstanden ist, zu entfernen.

Dies kann entweder durch reines Ausgießen des Gefäßes geschehen, z.B. über dem Ausguss ausleeren – helfen sie sich damit, den Deckel des Gefäßes beim Ausgießen einen Spalt offen zu lassen und vergessen sie nicht, ihn dabei festzuhalten.

Eine weitere Möglichkeit des abgießen ist, die Kochflüssigkeit durch ein Sieb zu leeren.

Bohnensprossen

26-Nov-10

Bohnensprossen
Sind die Sprossen der Mungobohne und wird frisch auch als Lunja im Handel bezeichnet.

Presshefe oder Backhefe

26-Nov-10

PRESSHEFE = BACKHEFE: Ist die übliche Form so wie die in Würfel gepressten Hefe.

Pottasche

26-Nov-10

POTTASCHE: Kaliumcarbonat, wird als Triebmittel verwendet, besonders für Honigkuchenteig

Pistatien

26-Nov-10

PISTAZIEN: Ist die Frucht des Pistazienbaumes. Zum Backen Pistazien immer ohne Schale verwenden. Fein gehackt werden Pistazien als Teigzusatz verwendet, zum Garnieren werden die hellgrünen Kerne grob gehackt oder halbiert verwendet.

Pinienkerne

26-Nov-10

PINIENKERNE: Nußartige Samenkerne der Pinie, wird anstelle von Mandeln gerieben für Teige und ganz zum Belegen für Gebäck verwendet

Piment oder Nelkenpfeffer

26-Nov-10

PIMENT = NELKENPFEFFER, GEWÜRZKÖRNER, ALLGEWÜRZ: Piment wird nur gemahlen für Honig -, Pfeffer -, oder Lebkuchen und für Gewürzkuchen verwendet. Sie sind die getrockneten Beeren vom Nelkenpfefferbaum

Pignoli

26-Nov-10

PIGNOLI: Italienisch für Pinienkerne.

Pekannüsse

26-Nov-10

PEKANNÜSSE: Pekannüsse sind für alle Arten von Nußgebäck, zum Belegen oder gerieben im Teig geeignet. Sie sehen in der Holzschale wie große Haselnüsse aus, wenn sie geschält sind, sehen sie wie Walnüsse aus

Orangen

26-Nov-10

ORANGEN: Wenn man Orangenschale als Aroma für ein Gebäck braucht, müssen ungespritzte Orangen genommen werden. Vor dem Abreiben der Schale, die Orange heiß waschen und abtrocknen