Skip to content

Tag Archives: Quark

Ostern in Spanien

26-Nov-10

Ostern spanisch – Ostern in Spanien:

Der Höhepunkt im liturgischen Kalender ist Ostern, als Jesu über den Tod gesiegt hat, und die Verheißung des ewigen Lebens.

Das Osterfest wird zwischen dem 22.März un dem 15.April gefeiert.

In Spanien wird das Osterfest laut gefeiert. Es finden zahlreiche Prozessionen statt.

An einigen Orten in Spanien wird am Ostersonntag eine Puppe verbrannt, die Judas darstellen soll und die üblicherweise aus Stroh oder Stoff besteht. Mancherorts wird sie mit Feuerwerks- und Explosivkörpern gefüllt und oftmals auf einem Scheiterhaufen verbrannt.

An einigen Orten wird ein (meist von einem Gerüst) herabschwebender Engel (Kind als Engel verkleidet) dargestellt. Dieser Engel ist manchmal in eine Art Wolke gehüllt, die sich im richtigen Moment öffnet. Nachdem der Engel gelandet ist, entfernt es den schwarzen Schleier der Jungfrau.

In Spanien wird zu Ostern meist, je nach Region, Lamm oder Stockfisch und Tomaten gegessen.

In Mallorca wird meist am Ostermontag Picknick gemacht und dabei die beliebten Panades verspeist. Das sind Teigtaschen, die mit herzhafter Fisch-, Fleisch- bzw. Gemüsefüllung versehen sind. Natürlich gibt es auch eine süße Variante, die mit Marmelade oder Quark gefüllt istl. Diese Variante nennt man Robiols.

In Valencia gehen sie Spanier zum Abschluss der Osterfeiern am Ostermontag an den Strand, um eine Mona zu verspeisen oder Drachen steigen zu lassen. Als Mona bezeichnet man ein traditionelles Valencianisches Gebäck mit einem Ei in der Mitte. Gewöhnlich wird dieses an der Stirn eines Freundes aufgeschlagen und danach gegessen

Quiche Bodenlos

19-Nov-10

Quiche Bodenlos

Sie brauchen dazu: 250g Quark, 1ganzes Ei, 1 kleingehackte Zwiebel und 100g rohe Schinkenwürfel.

Alles zusammen verrühren,mit Pfeffer ,Salz und Paprikapulver würzen. Eine Form einfetten,die Masse einfüllen und im vorgeheizten Backrohr bei 180° ca. 20 Minuten backen. (Mittlere Schiene- bei Umluft mit 160°).

Walnuss-Quark

19-Nov-10

Walnuss-Quark:

Rezept ist für ca.10 Personen ( ca.300 g )

ZUTATEN: 40 g Walnusskerne, 250 g Magerquark, 1 Esslöffel Akazienhonig, 1 Esslöffel Zitronensaft, 1 Esslöffel Orangensaft.

ZUBEREITUNG: Die Walnüsse werden grob gehackt und unter ständigem Rühren in einer trockenen Pfanne geröstet. Sie sind genau richtig wenn sie anfangen zu duften. Danach vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Anschließend wird der Quark mit dem Honig, sowie Zitronen-und Orangensaft verrührt und die Nüsse untergemischt. Die Mischung in ein Schraubglas füllen.

Sie können die Mischung gut gekühlt 3-4 Tage aufbewahren

Quark-Mousse

19-Nov-10

Quark-Mousse

Es wird 250g Magerquark, 1/4 Teelöffel abgeriebene Schale Zitrone (unbehandelt), 2 Teelöffel Ahornsirup und 2 Teelöffel Zitronensaft glatt rühren.

In kaltem Wasser 2 Blatt weiße Gelantine 5 Minuten einweichen, ausdrücken und bei schwacher Hitze unter Rühren auflösen.

Dann unter den Quark ziehen, 50g Sahne steif schlagen und darunterheben. Dannach die Quarkmasse in eine kleine Form füllen und für mindestens 2 Stunden kalt stellen bis die Creme fest ist.

Bevor sie die Creme servieren, 100g Himbeeren waschen. Von der Mousse mit 2 angefeuchteten Löffeln Nocken abstechen, dann auf 2 Teller anrichten und mit den Himbeeren garnieren.