Skip to content

Tag Archives: Vitamin C

Spargel

22-Nov-10

Spargel

Weißer Spargel wird vornehmlich aus dem Inland verwertet. Danach aus Spanien, Frankreich, Ungarn, Italien und Holland importiert.

Er ist Quelle für Folschäre, reich an Vitamin A, B1, B2 und C. Er enthält Kupfer, Schwefel, Mangan und Fluoride. Bei Gicht, Rheuma oder Blasenentzündung solle man auf den Verzehr von Spargel verzichten.

Ansonsten ist Spargel ein positives Gemüse für die Bereiche Herz- und Kreislauf, Arterienverkalkung, Stoffwechselstörungen, Bluthochdruck und hat eine gute Wirkung auf den Verdauungstrakt

Fenchel

22-Nov-10

Fenchel

Ist ein Wintergemüse, vor allem aus Italien. In 100 g Fenchel enthalten sind u. a. 495 mg Kalim, 110 mg Calcium, 95 mg Vitamin C, Wasser….

Fenchel wirkt antibakteriell, entspannend, krampflösend, schleimlösend, harntreibend.

Hilft bei: Appetitlosigkeit, Blähungen, Bindehautentzündungen, Bronchitis, Keuchhusten, Asthma,
Erkältung, Magenschmerzen, Herzschwäche,

Bleichsellerie

22-Nov-10

Bleichsellerie:

Ist mit dem Knollensellerie verwandt. Importiert wird er meistens aus Israel oder aus den Niederlanden.

Hilft bei Verdauungsstörungen und Appentitlosigkeit. Er sollte wenn möglich roh genossen werden, damit alle Vitamine (A, B und C) , Kalzium, Magnesium, Mangan, Kalium erhalten bleiben.

Der Verzehr von Sellerie ist harntreibend, allerdings auch antiseptisch und stärkt ihre Nerven.

Sellerie enthält wenig Kalorien und daher idealer Nahrungs-Bestandteil, wenn sie Gewicht reduzieren wollen.

Vitamin C

19-Nov-10

Vitamin C ist wichtig für unser Abwehrsystem, hilft beim Abbau bereits vorhandener Ablagerungen in den Adern und sollte gemeinsam mit Vitamin E eingenommen werden.

Vitamin C ist in folgenden Lebensmitteln enthalten: Kiwis, Tomaten, Zwiebeln, Kohlrabi, Zitrusfrüchten, Kartoffeln, Brokkoli, grünem Blattgemüse.

Mangelerscheiungen: Zahnfleischbluten, Erkältungsanfälligkeit, Krampfadern, Übergewicht, Müdigkeit, Nervenschwäche, Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Artischoken

16-Nov-10

Artischoken

sind eine veredelte Distelart. Essbar sind die fleischigen Blattenden und der Boden. Sie sollten nur junge, zarte Exemplare verwenden. Importiert werden sie meistens aus Frankreich und Italien.

Beim Garen müssen sie Vollständig unter Wasser gehalten werden, da sie sonst schwarz werden.

Sie ist sehr kalorienarm und enthält kein Fett. In geringen Mengen ist Eiweiß enthalten.

Die Artischoke ist sehr ballaststoffreich und reich an Mangan, Eisen, Phosphat und den Vitaminen A, B und C. Artischoken helfen gegen Gicht, Rheuma oder anderen Wasseransammlungen im Körper, da sie eine entwässernde Wirkung haben. Artischoken helfen auch bei der Senkung des Cholesterinspiegels