Skip to content

Tag Archives: Weihnachten

Nougatstreifen

02-Dez-10

Nougatstreifen

Reiben sie die Biskotten fein und vermischen sie mit Butter und Nougat.

Den Teig zwischen 2 Schichten Folie gleichmäßig ca. 1 cm dick ausrollen.

Dann ca. 30 Minuten lang kalt stellen.

Die Nougatplatten mit einem scharfen Messer in ca. 3 mal 2 cm große Rechtecke schneiden.

Zutaten: 100 g Biskotten, 100 g Butter, 100 g Nougat,

Schokoladekekse

02-Dez-10

Schokoladekekse

Heizen Sie das Backrohr auf 190° vor und legen Sie das Backblech mit Backpapier aus.

Sieben sie Mehl in eine Schüssel und geben sie Natron und Salz dazu. Mit einem Schneebesen alles gut vermischen.

Hacken Sie die Schokolade in kleine Stücke. Butter und Zucker schaumig schlagen, nach und nach Zuckerrübensirup und die Eier dazurühren, Vanillezucker dazugeben und alles gut vermischen.

Nach und Nach die Mehlmischung dazugeben und zu einem glatten Teig verrühren.

Die Schokostückchen mit einem Löffel in den Teig unterheben. Nun können Sie ca. 5 cm große Bällchen formen und diese mit etwa 5 cm Abstand auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech leben.

Dann brauchen Sie nur mehr die Kekse ca. 15 Minuten backen, bis sie goldgelb geworden sind.

Zutaten: 420g Mehl, 1 Teelöffel Natron, 1 Teelöffel Salz, 400 g Bitterschokolade, 220 g Butter, 320 g Zucker, 1 Eßlöffel Zuckerrübensirup, 2 Eier, 1 Packung Vanillezucker.

Tee zubereiten

28-Nov-10

Tee zubereiten

Tee so richtig richtig zuzubereiten, muss gelernt sein. Einige Tipps werden wir ihnen hier geben.

Es beginnt schon damit, wie der Tee aufbewahrt werden soll – sicherlich nicht in irgendwelchen Sackerln irgendwo im Kasterl, sondern idealerweise entweder in Schraubgläsern oder in Blechdosen.

Hier verwöhnt er uns mit seinem herrlichen Duft. Wenn sie Tee kochen, so nehmen sie ausschließlich frisches kaltes Leitungswasser.

Die Teekanne sollte aus Porzellan, Silber oder aus Ton sein. Sie darf nur dazu dienen, um damit Tee zuzubereiten und darf niemals mit Soda oder Seife ausgewaschen werden.

Die Reinigung soll ausschließlich mit heißem Wasser erfolgen. Damit bildet sich im Inneren der Kanne eine dunkle Färbung, die dem Geschmack des Tees sehr zuträglich ist.

Diese ihre Teekanne wird nun mit heißem Wasser vorgewärmt, wenn sie heiß ist entleert und gibt dann die Teeblätter hinein. Von der Menge her gilt – ein Teelöffel Blätter für jede Tasse und einen Teelöffel extra für die Kanne.

Nun mit kochendem Wasser die Teeblätter aufbrühen, die Kanne zugedeckt ca. 5 Minuten ziehen lassen. Dann kräftig umrühren, damit sich das Tee-Aroma voll entfaltet.

Dann den Tee abseihen und in eine andere Kanne gießen.

Das Tee-Ei ist für größere Teemengen nicht geeignet, weil die Teeblätter in diesem Ei nicht voll aufquellen können und daher zu wenig Geschmack abgeben.

Zum fertigen Tee können allerlei Geschmacksergänzungen wie z. B. Zitronensaft, Milch, ein wenig Rum

Mandelbögen

28-Nov-10

Mandelbögen

vermengen sie Zucker, Butter und Eiklar gut, rühren sie die Mandeln unter und lassen sie die Masse 1 Stunde rasten.

Mit einem Löffel machen sie kleine Häufchen dieser Masse auf einem gefetteten und bemehltem Backblech. Dann mit einer Gabel in runde Scheiben drücken.

Lassen sie die Masse im vorgeheizten Backrohr bei 200° C 10 Minuten backen. Dann legen sie die noch heiße Masse in eine Rehrücken- oder Gugelhupf-Form, damit sie sich zu „Bögen“ formen können.

Zutaten: 10 ½ dag zerlassene Butter, 6 dag Mehl vom Typ 480, 30 dag Eiklar, 50 dag Kristallzucker, 50 dag gehobelte Mandeln.

Masse reicht für ca. 50 Stück.

Zimtsterne

26-Nov-10

Zimtsterne

kneten sie aus Zucker, Ei, Mehl, Margarine und den Gewürzen einen Teig, den sie auf einem bemehlten Brett ca. 4 mm dick ausrollen und gleichgroße Sterne und Kreise ausstechen.

Legen sie die Kekse auf ein mit Butter gefettetes Backblech und backen sie sie bei mittlerer Kitze hell.

Nach dem Auskühlen je einen Kreis und 1 Stern mit Marmelade zusammenkleben und mit Zitronenglasur bestreichen. (Staubzucker und Zitronensaft glatt verrühren).,

Zutaten: 10 dag Staubzucker, 20 dag Margarine, 30 dag glattes Mehl, 1 Ei, je 1 Messerspitze Zimt- und Nelkenpulver, Butter für das Backblech, Marillenmarmelade, die sie mit Zimt abschmecken zum Füllen, 15 dag Staubzucker und 1 ½ Esslöffel Zitronensaft für die Glasur.

Maronikuchen

23-Nov-10

Maronikuchen
Der Teig: Rühren sie Ei und Fett schaumig und süßen sie ihn mit flüssigem Süßstoff. Versieben sie das Mehl mit dem Backpulver, geben eine Prise Salz dazu und verrühren das ganze mit der Fettmasse. Geben sie 2/3 des Teiges in eine gut gefettete Form, streichen den Kastanienbrei darauf. und bestreuen das ganze mit feingeschnittenem Zitronat bestreuen. Danach walken sie den restlichen Teig aus, schneiden ihn in streifen und legen ihn gitterartig darüber legen. Mit einem verrührten Ei bestreichen und bei 180° C im vorgheizten Backrohr ca. 50 Minuten backen lassen.

Der Belag: vermengen sie die gegarten, pürierten Maroni mit Schlagobers und flüssigem Süßstoff und Vanillinzucker.

Zutaten

Kokosstangerl

23-Nov-10

Kokosstangerl

Mixen sie die Eier mit dem Staubzucker sehr schaumig. Erweichen sie die Schokolade mit der Margarine bei 40° C und mischen sie sie rasch unter die Eimasse, das mit dem Backpulver vermengte Mehl ebenfalls rasch daruntermixen.

Streichen sie die Masse auf ein gefettetes und bemehltes Backblech und backen sie sie bei 180° C ca. ½ Stunde lang.

Nachdem die Masse ausgekühlt ist, schneiden sie ca. 2×5 cm große Streifen aus. Erweichen Sie für die Glasur Schokolade mit Butter bei 40° C, diese Masse gut glattrühren und dann den Likör einrühren.

Tauchen sie die Stangerln mit einer Gabel in die Glasur. Lassen sie sie gut abtropfen und wälzen sie sie sofort in Kokosflocken. Legen sie die Kokosstangerl zum Trocknen nebeneinander auf eine Folie und bewahren sie sie danach kühl auf.

Lebkuchen

19-Nov-10

Lebkuchen

Zucker und Honig erhitzen, bis der Zucker aufgelöst ist. Nelken, Muskat und Zimt einrühren. Honigmischung etwas abkühlen lassen.

Nacheindander Zitronenschale, Mandeln, Orangeat, Zitronat und Kurschwasser unter die warme Honigmischung rühren. Mehl und Backpulver dazugeben und zu einem Teig kneten.

Das Backblech wieder mit Backpapier auslegen, den Teig ca. ½ cm dick ausrollen und über Nacht stehen lassen. Dann im vorgeheizten Backrohr bei 225° C 18-20 Minuten backen lassen.

Verrühren Sie dann Wasser mit Staubzucker und bestreichen sie die Masse sofort nach dem Backen damit. Schneiden sie danach den Kuchen in beliebig große Streifen.

Haselnussbusserl

16-Nov-10

Haselnuss-Busserl

Während sie das Eiklar steif schlagen Staubzucker nach und nach einrieseln lassen, stellen Sie von dieser Masse 2 Eßlöffel beiseite und verrühren sie die restliche Schneemasse mit den Haselnüssen.

Legen Sie ein Backblech mit Backpapier aus und setzen sie die Teigmasse als kleine Kügelchen geformt auf das Backblech. In jede dieser Kügelchen drücken sie z. B. mit einem Kochlöffelstiel eine Vertiefung, in diese geben Sie etwas der zurückgehaltenen Schneemasse und drücken noch eine Haselnuss hinein.

Wenn das Backrohr auf 160° vorgeheizt ist, dann sollten die Busserl ca. 25 Minuten backen.

Adventstollen

16-Nov-10

Adventstollen:

Verrühren sie Mehl mit Butter, Staubzucker, Eiern, Backpulver und Vanillezucker gut. Schmecken sie die Masse mit Rum, Mandelöl, Zitronenöl und Lebkuchengewürz ab.

Zum Schluss mischen sie den Topfen, die Rosinen, Korinthen, Mandeln und das Zitronat darunter. Legen sie das Backblech mit Backpapier aus und heizen sie das Backrohr auf 220° C vor, formen sie aus dem Teig einen Stollen und legen sie ihn auf das Backblech. Lassen sie den Stollen bei 220° C fünf Minuten anbacken.

Danach stellen sie die Temparatur auf 170° C zurück und lassen ihn eine ¾ Stunde fertigbacken